Kategorie-Archiv:Kätzchen-Tagebuch: Susi und ihre Kleinen🍀

Kätzchen-Tagebuch: Susi und ihre Kleinen🍀

März 2021

Das ist Streunerin Susi. Vor ein paar Tagen ist sie bei uns eingezogen. Zum Glück noch vor der Geburt ihrer Kleinen. Josi von unserem Verein kümmerte sich schon seit längerer Zeit um mehrere Streuner und so konnte sie Susi ohne Stress einfangen und ins Katzenhaus bringen. Sie ist sehr ruhig und lieb. Zum großen Glück lässt sie sich von uns allen streicheln.


04. April 2021

Susi hat drei Babys bekommen!

Sie kümmert sich ganz toll um ihre Kleinen!

Wenn Sie das Foto genau ansschauen, dann entdecken Sie vier Kätzchen. Es gibt eine kleine traurige Geschichte dazu……

Das ist Zora. Sie liegt im Nachbarzimmer und hat kurz zuvor auch drei Babys bekommen. Alles schien gut, doch plötzlich sind zwei Babys verstorben. 😢 Zora hat fast so gut wie keine Milch mehr. Alle Versuche, die Kleinen zu retten, scheiterten. So legten wir das verbliebene rote Kätzchen zu Susi an die Zitze. Und sie hat es sofort angenommen. Susi ist eine sehr liebe Mama. Für Zora ist es sehr traurig. Sie bekommt jetzt alle Liebe von uns. Bald wird sie kastriert und geht zu ihrem Frauchen.

FREUD UND LEID SO DICHT NEBENEINANDER!


19.April 2021

Leider sind alle drei Babys von Susi nacheinander verstorben. 😢😢😢

Höchst wahrscheinlich sind die Kitten an einer Blutgruppenunverträglichkeit (Feline Neonatale Isoerythrolyse) gestorben. Kurz gesagt: die Babys hatten die Blutgruppe vom Vater und die Mutter hat eine andere Blutgruppe. Über die Muttermilch kam es zur Vergiftung. Da waren wir machtlos und zutiefst traurig. Jedes Kleine, was nun über die Regenbogenbrücke gegangen ist, erhält einen Platz in unseren Herzen.💖

Nun ist nur noch der kleine Zorro übrig. Susi kümmert sich sehr liebevoll um ihn. Das Kleine trinkt mit großem Appetit und hat einen kugligen Milchbauch😸.

Dieses Bild ist so unglaublich wunderschön!😻

26.April 2021

Zorro wird abenteuerlustig und klettert auf zittrigen Beinen öfter aus dem Korb.

Miau…miau…der Ruf nach der Mama. So allein ist plötzlich doch beängstigend.
Und Mama kommt klein Zorro abholen.

Noch saubergeschleckt und dann ab ins kuschlige Körbchen!


29.April 2021

Zorro ist noch sehr wackelig auf seinen Beinchen. Es ist gut, wenn er sich nun öfter bewegt und versucht, sich auf seinen Beinchen zu halten.

Der erste Gang zum Minie-Klo

Geschafft. Bei Mama wieder angekommen!
Er liebt es zu kuscheln💗
💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗

Zorro ist sechs Wochen alt und wir sind uns nun sicher: Zorro hat Ataxie (die Wackelkrankheit).

Es geht im gut. Er frisst nun schon selber und geht auf sein kleines Katzenklo. Es ist sehr anstrengend für ihn denn er ist sehr wackelig auf den Beinnen und fällt oft um. Doch Zorro probiert und trainiert seine Muskeln. Er möchte wie ein normales Katzenkind spielen. Wir beschäftigen uns täglich mit ihm, da er ja keine Geschwisterchen zum Spielen hat. Er ist unser kleiner Sonnenschein und bringt uns viel Freude.

💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗
Mama putzt sich und Zorro spielt mit dem Ball
Das Fressen ist schwierig…gut, wenn ein Zweibeiner ihm Sicherheit gibt und festhält. Durch die Ataxi ist er sehr unbeholfen und wackelig
In seiner Kuschelhhöhle

Zorro ist nun acht Wochen alt

Zorro genießt den Sonnenschein☀️


Zorro ist nun zehn Wochen alt.

Susi kümmert sich immer noch rührend um Zorro. Sie leckt ihn sauber und er säugt sogar noch.