Kater Felix vor dem Tod gerettet

Was für ein jämmerliches Häufchen

Das kleine Dörfchen Wiedersberg läd zum Wandern ein. So wäre es mir in Erinnerung geblieben, doch es kam ganz anders.

Am Parkplatz an der hübschen Kirche saß ein roter Kater in einem erbärmlichen Zustand. 20180521_133440 20180521_133440 - Kopie

Er miaute kläglich und eitriger Speichel lief aus seinem Maul. Er atmete schwer und bekam kaum Luft. Es rasselte und pfiff bei jedem Atemzug.

Nach unserer Wanderung saß die Katze immer noch dort und sah mich mit traurigen Augen an.

Ich erkundigte mich bei Mietern nach der Zugehörigkeit des Tieres.

Man sagte mir:

Er hätte keinen Besitzer und hier ist sein Revier. Von einigen Leuten werde er AB UND ZU gefüttert.

In Winter darf er MANCHMAL in den Hausflur. DIE LEUTE DORT LIEBEN IHN und sein Name ist  FELIX.

Das alles ist ja sehr löblich. Doch keiner sah oder wollte es sehen, dass es Felix sehr, sehr schlecht ging !!!! Ich machte einen Mieter darauf aufmerksam, dass das Tier eine ansteckende Krankheit haben könnte, denn es gab noch weitere freilaufende Katzen, die aber ihre Besitzer hatten…. Letztlich fühlte sich keiner verantwortlich und das Leid sowie die Ansteckungsgefahr wurde ignoriert. TRAURIG !!!

Ich setzte Felix in die Katzenbox und brachte ihn sofort zum Tierarzt.

Diagnose: KATZENSCHNUPFEN….ANSTECKEND !!!!

(über Katzenschnupfen können sie bei Wissenswert nachlesen)

Ab sofort wohnte jetzt Felix in unserem Katzenhaus in Kürbitz. Er zeigte sich von Anfang an von seiner besten Seite. Er ist so gesellig, liebebedürftig und mag ganz oft gestreichelt werden.

P1290578 IMG-20180928-WA0008                         

Doch leider musste er nun seit Wochen in Isolation bleiben. Im Badezimmer hat er sein Reich. Zum Glück gib es ein Fenster…sein Lieblingsplatz.

Jeden Tag musste bei Felix öfter alles gereinigt werden, denn er nießte ununterbrochen eitrig. Ganz oft musste jemand von unseren Verein zum Tierarzt fahren, denn die Krankheit war schon weit fortgeschritten. Sein Pfoten waren verklebt, er konnte sie nicht sauber schlecken, denn im Maul war auch einiges vereitert. Wir säuberten die Pfötchen, die verklebte Nase und die vereiterten Augen. Felix ließ sich alles gefallen. Er spürte, dass wir ihm helfen.

Hätte er keine Hilfe bekommen, wäre er langsam unter Qualen erstickt.

Eine schreckliche Vorstellung !!!

Später konnte der Tierarzt unserem Felix noch seine letzten verfaulten Zahnstummel ziehen, die ihm auch Probleme machten.

Nun aber ging es ihm immer besser. Jetzt ist er zahnlos, aber er hat einen gesunden Appetit.

Der schöne Sommer und die Wärme taten unserem Sorgenkind sehr gut.

Wie schön wäre es gewesen, wenn wir Felix in ein Außengehege hätten setzen können.

Aber leider fehlt uns wie an allen Ecken im Katzenhaus das liebe Geld.

P1300044 P1300055

Aber unser fleißiger Angestellter Mario hatte eine Idee und setzte unseren Felix jeden Tag in die Morgensonne…im Käfig.

Er war nicht allein, denn viele Katzen waren immer in der Nähe.

Schaut nur einmal, wie hübsch jetzt unser Felix ausschaut !!! Wir freuen uns alle sehr !

Jeder Mitarbeiter, der im Katzenhaus sich aufhält, setzte unseren guten Felix auch nachmittags raus. Nun war Mario mit dem Kater noch einmal beim Tierarzt und der Befund sagt:

ALLE WERTE IM NORMALEN BEREICH. Es war ein langer Weg mit Bangen und Hoffen !!!

 Jetzt darf Felix adoptiert werden. Wir lieben alle unsere rote Fellnase sehr.

Doch er hat ein tolles Zuhause verdient, wo er IMMER sein Futter bekommt und IMMER seinen warmen Kuschelplatz hat !!!

 

Neuigkeiten von Felix

Unser lieber Felix hat jetzt eine ganz liebes Zuhause gefunden.

Seit 4 Wochen wohnt er nun bei einem sehr netten Frauchen und zwei Katzendamen. Sie verstehen sich sehr gut, naseln und kuscheln. Felix genießt die unendlichen Streicheleinheiten, bekommt die Liebe und Zuneigung, wonach er sich doch so sehr gesehnt hat. Er ist nie mehr allein.

Ein großes Dankeschön, dem netten Frauchen.

 ————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Sie sehen eine notleidene Katze?                                 Möchten Sie uns gern eine Spende

Bitte sehen Sie nicht weg!                                             für das Außengehege zukommen lassen?

Rufen sie uns an!                                                            Es kommt unseren Katzen zugute !!!

Wir helfen Katzen in Not !!!                          

Unsere  Telefonnummer:                                                  Unser Spendenkonto: Sparkasse Vogtland

037436/20880                                                                   IBAN:  DE 18 8705 8000 0103 9632 19

……………………………….                                                BIC:   WELADED1PLX

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *