Gesundheit für Kater Gusti

Endlich kann Kater Gusti seinen Lebensabend beschwerdefrei genießen…..Der Streuner Gusti wurde von einer netten Frau lange Zeit versorgt. Doch nun konnte sie sich nicht mehr um ihn kümmern. So kam er zu uns.Gusti hatte eitrigen Schnupfen. Nach seiner Quarantänezeit hielt er sich auf dem Boden auf. Sein Schnupfen wurde immer schlimmer. Man brauchte nur ein paar Stufen hoch zu gehen, hörten wir die bedauernswerte Schniefnase.🙀 Er bekam Antibiothika und homöophatische Medizin. Der Arme saß nun nochmals tagelang in der Quarantänebox, wo er sich in der Wärme auskurieren sollte. Auch mit der Gewissheit, die anderen Katzen nicht anzustecken. Er saß in seinem Klo und da verkustete obendrein seine Nase mit dem Streu. Er tat uns so leid.😞 Geduldig lies er sich die Nase halbwegs säubern. Leider hatten wir kein Einzelzimmer frei. Merkwürdigerweise kam das Eiter nur aus einem Nasenloch.

So wurde Gusti nochmals dem Arzt vorgestellt. Und so bestätigte sich unser Verdacht, dass ein entzündeter Zahn die Ursache war. Der Abzess wurde behandelt und Gustis Schnupfen war nun auch verschwunden. Er hatte sicher auch Schmerzen und wir haben diesen dummen Schnupfen falsch interpretiert. Wir lernen immer wieder neu dazu.Nun gehts unserem Gusti richtig prima. Er ist gesellig und liegt gern allein oder mit anderen Katzen im Korb. Und er kann keine Katze anstecken.😸Auch für uns heißt es, unsere Tiere genau zu beobachten. Jede Katze soll ein beschwerdefreies Leben führen.

Durch eure Spenden ist es uns möglich, unsere Fellnasen tierärztlich versorgen zu lassen, wenn es notwendig wird!

Vielen lieben Dank für eure tolle Unterstützung!💓

Das sagt unsere Wildkamera…. oje armer Gust…hat wieder Schnupfen.
Gusti unser alter Knabe muss sich aber jetzt ordentlich putzen. Alte Katzen machen das leider nicht mehr so regelmäßig.
Gusti hat sich ins Wärmezimmer zurückgezogen. Das tut ihm gut!