Seppl bleibt in unseren Herzen

Das ist Seppl.

Er ist im Spätherbst unserer Helga von unserem Verein zugelaufen. Seppl mautzte bettelnd und war ziemlich am Ende. Helga nahm und brachte ihn zum Tierarzt. So wurde der Kater gleich kastriert, ein Bluttest gemacht und er erhielt seine Impfung. Seppl kam ins Katzenhaus und er genoss die Wärme und Fürsorge. Er war so dünn und wir versuchten ihn mit Hühnerbrühe und andere Leckereien aufzupäppeln.

Doch leider stellte sich heraus, dass der arme Seppl sterbenskrank war, denn seine Nierewerte waren absolut schlecht. Ab sofort gab es nur noch Diät-Futter. Manchmal fraß er richtig mit guten Appetit, doch auch oft sehr schlecht. Seppl ist uns ans Herz gewachsen und er mochte die Streicheleinheiten.

Doch Seppl wurde unruhig. Wir merkten, dass es dem Ende zuging. So nahm Helga ihn mit heim und Seppl erlebte noch einmal letzte schöne Tage. Er bekam einen warmen Pullover und durfte in den Garten. Zum Glück gab es noch warme Sonnenstunden. Dann schlief Seppl in Helgas Armen ein…für immer. Es war so traurig. Wir haben alle so sehr gehofft, dass er noch einige Zeit bei uns sein kann. Doch das Streunerleben hatte seinen Körper ausgezehrt und ihm die Kraft genommen. Lieber Seppl, ruhe in Frieden. Wir durften dich, du lieber Kater, kennen lernen. Du bleibst für immer in unseren Herzen.