Kategorie-Archiv:Katze Maja….das ängstliche Kätzchen

Katze Maja….Das ängstliche Kätzchen

P1250665Ich heiße Maja und bin im September 2017 ins Katzenhaus gekommen.

Mich und noch zwei andere kleine Kätzchen haben Mitarbeiter von der Katzenhilfe aus dem Gartengebiet in Haselbrunn gerettet. Ich war noch ganz klein…ca. 5 Wochen alt. Wir waren dort mutterseelen allein, ohne ein wärmenden Schlafplatz, ohne ein Dach über den Kopf…und es hat doch immer so sehr geregnet, es war kalt. Es gab eine Frau, die unser Leid sah und bei der Katzenhilfe von uns berichtete.

Zum Glück !!! Denn sonst wäre ich nicht mehr am Leben !!!

Ich bin sehr klein und dünn gewesen und hatte vor allem, was um mich herum passierte sehr, sehr große Angst.

Seit meiner Rettung lebe ich im Katzenhaus.

Die Zweibeiner von der Katzenhilfe sind so lieb zu mir, doch ich bin die allergrößte Angstkatze.

Ich verstecke mich lieber hinter dem dicken Kissen in meinem Katzenkorb auf dem Ofen. Hier fühlte ich mich relativ sicher und beobachtete alles durch die Korbritzen.

 

Winter 2018

P1250186          P1250613 P1250674

P1250332Doch eines Tages kam ich zum Beobachten meiner Mitbewohner aus meinem Versteck. Ich wurde neugierig……..und begann zu spielen. Ich wagte mich sogar an den großen Füßen der vertrauten Menschen vorbei. Aber immer mit großer Vorsicht.

P1250685                                                          P1250680

…………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Frühling 2018

Ich wurde entspannter!P1250223 P1250654 P1250684…………………………………………………………………………………………………………………………………………….

P1250174 P1250175 - Kopie P1250196 P1250626

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich nahm Leckerlis an…..getraute mir fast aus der Hand zu fressen.

…………………………………………………………………………………………………………………………………………….

P1250498August 2018

Ich beobachtete mein Umfeld aus dem Fenster.

Doch streicheln lassen, kam für mich nicht in Frage. Ich habe noch riesengroßen Respekt vor Menschen.

Höre ich Stimmen, die mir nicht vertraut sind oder es wird zu laut geredet, bin ich schwupps in meinem Körbchen verschwunden.

…………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Eines Tages habe ich heraus gefunden, wie ich in den KachelofenIMG-20180808-WA0002 einsteigen kann. Und so saß ich ab sofort in meinem neuen Versteck…und keiner kam an mich ran.

Ich benahm mich, wie ein kleiner Strolch.

Wenn die Menschen eine Kontruktion bauten, wühlte und schob ich solange, bis ich wieder in den Ofen hinein kriechen konnte.

…………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Meine Mitbewohner wurden mittlerweile alle vermittelt. Das war schon komisch für mich.

Ich kam in ein anderes Zimmer. Es war spannend, alles neu zu entdecken.

Ich verstand mich mit den neuen kleinen  schwarzen Teufelchen und spielte für mich allein.

P1290927 P1290935 P1290938

…………………………………………………………………………………………………………………………………………….

September 2018

Bei einer große Zimmerreinigung  gaben mir die Zweibeiner die Möglichkeit, das Katzenhaus zu besichtigen. Aber ich bin auf den Boden geflüchtet. Hier bin ich fast alleine und fühle mich sicher.  Ein großer Raum für mich alleine. Hier habe ich Ruhe !!!

20180917_170019 DSC03211 P1300180 - Kopie

Wenn ich meinen Namen höre, komme ich neugierig angeschlichen und schaue, wer mich gerufen hat. Ich freue mich, dass ich Besuch bekomme und DSC03219Leckerlis schlemmen darf.    

Mein Katzenklo wird gereinigt.

Ich bekomme frisches Futter und Wasser.

Meine Decke wird aufgeschüttelt oder gewechselt.

Danke ihr Menschen, dass ihr an mich denkt !!!

…………………………………………………………………………………………………………………………………………….

IMG-20180930-WA0018

Letzte Woche habe ich großen Mut bewiesen. Ich bin vom Boden herunter geschlichen. Nun schaute ich der fleißigen Monika bei ihrer Arbeit zu. Ja, die Monika kenne ich. Der kann ich vertrauen.

 

 

 

Vielleicht könnte ich ja jetzt öfter einmal hier unten nachforschen!?

 

 

 

Na hallo, was steht denn hier ?

Das schaue ich mir einmal genauer an!

IMG-20180929-WA0008                     IMG-20180929-WA0009

 

————————————————————————————————————————————-

 

Es ist nun schon Oktober…Hier einmal Neues von mir.P1300482 P1300483 P1300556

Ich die Maja bin bei Morle und Mausi ( siehe:  Zuhause gesucht) eingezogen.

Ich fühtle mich auf dem Boden einsam und mauzte nach Gesellschaft.

Ich war zu ängstlich, einmal herunter zu kommen und durch das Haus oder den Garten zu streifen.

Bei meinen neuen Mitbewohnern fühlte ich mich sichtlich wohl. Ich beobachte und werde zutraulicher.

Das freut meine Zweibeiner sehr.

————————————————————————————————————————————-

November 2018….Leute mir gehts gut !!!

DSC03554 Das Leben ist sooo schön.

 

DSC03559

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC03555 DSC03557  DSC03564

Ich bin jetzt öfter richtig entspannt. Ich spiele gern mit Papier.

Neugierig laufe ich meinen Zweibeinern hinterher und freue mich über Leckerlis.

Jedoch lasse ich mich noch nicht anfassen….naja, vielleicht  im Dezember..oder nächstes Jahr?

                                                                              ⇓ das ist Biene

DSC03569

DSC03541

Ich mag meine Freundin Mausi sehr. Ich schaue ihr zu, was sie macht. Ab und an spielen wir kurz.  Manchmal kommt die alte Dame Biene zu uns runter oder wir schauen nach ihr.

 

 

DSC03650DSC03552   DSC03685

 

                

 

DSC03744

März 2019…..ja nun hört ihr endlich einmal wieder etwas von mir.

Es ist einiges passiert!

 

 

….im Winter hatte ich einige Wochen schlimmen Schnupfen. Doch meine Zweibeiner kümmerten sich ganz lieb um mich. P1300548

 

 

 

 

Es ging mir echt schlecht.

 

 

………………………………………………………………………………………………………………………………..

Meine Freundin Mausi wurde nun adoptiert.

P1300325

 

 

DSC03470                                                                      Morle hat  auch ein liebes Zuhause gefunden

DSC03552    IMG-20180930-WA0013                                                                                  Unsere alte Dame Biene musste  leider eingeschläfert werden.                             Sie saß immer in einem Korb.

……………………………………………………………………………………………………………………………………….

Doch ich bekam neue Zimmermitglieder….

DSC05910  DSC05088

…….Josi, die Würstchenverrückte und der verspielte Joshi.

Manchmal rannten sie wild durch das Zimmer, hin und her, Kratzbäume hoch und runter.               Josi forderte mich zum Spielen auf. Doch NEIN….das war mir alles viel zu stürmisch. Ich verkroch mich in eine Höhle auf den Kratzbaum.

Sie waren mir beide zu wild. Ich mag doch mehr das Ruhige. Trotzdem kam ich gut mit ihnen aus.

Nun haben Josi und Joshi ein neues Zuhause gefunden.

 

DSC05917

Meine Neugier war und ist immer noch da.

………………………………………………………………………………………………………………………………………….

April 2019

Jetzt bin ich z.Z. mit der lieben Luise allein in                                                                                   dem großen Zimmer.

DSC03931

 

 

DSC06747

DSC06803         DSC05883

Ich nasche gern Würstchen und andere Leckerlis…..und lausche gern den Frühlingsgeräuschen.

Wenn meine Zweibeiner kommen, freue ich mich sehr über ihre Gesellschaft….warte oft schon hinter der Tür. Doch streicheln lasse ich mich immer noch nicht.

…………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Mai 2019

Ich habe schon wieder neue Gesellschaft.

Meine liebe Luise hat nun auch ein gutes Zuhause.                                                                            Ich war einen Tag allein im Zimmer. Dann kam Hermine hinzu.

DSC07358Hermine ist eine kleine Abenteuer-Katze.             Alle unsere Freigängerkatzen müssen bis zum Zaunbau zu ihrer Sicherheit im Haus und Stall bleiben. Doch Hermine findet immer wieder eim Schlupfloch und ist schon 3x ausgebüchst.           Nun ist sie meine Zimmergefährtin geworden. Wir verstehen uns super.

DSC07352 DSC07357

 

DSC07201

DSC07348 DSC07349

Freigängerin Lena ist nun auch eine Zimmer-Mietze. Ihr wurde nun schon zum dritten Mal an der Luftröhre ein Polyp entfernt. Sie würde sonst ersticken.

Wir drei kommen sehr gut miteinander klar. Ich passe gut auf die Beiden auf, denn ich bin Maja…die schon so viele Katzenbekanntschaften gemacht hat:)

November 2019

Unsere liebe Lena ist leider verstorben. Nun habe ich aber eine neue Freundin im Zimmer. Es ist Gigi und sie spielt mit mir. Sie mag ich sehr. Gigi ist eine Globuskatze und muss auch wie Hermine im Zimmer bleiben, bis der Zaun fertig ist. Sie ist immer ausgerissen.

DSC03093DSC02903

…………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Dezember 2019

hallo ich bin es, die Maja. Mir geht es sehr gut. Ich fühle mich in meinem Reich geborgen. Ich verstehe mich mit Gigi und Hermine sehr gut.DSC04227 DSC03468 IMG-20191114-WA0010 DSC04516 DSC04514 DSC04451

 

……………………………………………………………………………………………………………………………………..

Februar 2020

Es ist in den letzten Wochen einiges im Katzenhaus passiert. Der Zaun wurde fertig gebaut und die Katzen aus ihrem Hausarrest entlassen. Auch die Tür von unserem Zimmer wurde geöffnet.

Hermine und Gigi gefiel dies sehr endlich nicht mehr eingesperrt zu sein. Doch für mich, der kleinen ängstlichen Maja war das nix.

Ich saß verstört in meiner Höhle vom Kratzbaum. Mein gewohnter Alltag war gestört. Plötzlich liefen fremde Katzen um mich herum. Nein…das mochte ich gar nicht. Aber wo hatte ich denn jetzt meine Ruhe? Da schlich ich auf den Boden. Den kannte ich noch von vorigem Jahr. Doch da waren ja auch Katzen. Sie waren zwar sehr lieb und kuschelten in ihren Körben, aber mir machte es Angst…..DSC03372

Eine Woche später entdeckte ich ein Bodenloch und schwupps war ich verschwunden und kam nicht mehr hervor.

Ich weiß, dass meine Zweibeiner es nicht mit mir so gedacht. So sperten sie alle Katzen vom Boden aus und stellten eine Falle auf. Doch ich hungerte lieber, als in die Falle zu gehen. Nein ich bin doch nicht dumm und setze mich in so ein Stallgerüst. Jeden Tag wurden zusätzliche Kontrollgänge gemacht. Alle sorgten sich um mich. Nach 4 Tagen hatten nahm ich meinen Mut zusammen und kam aus meinem Versteck. Leckerlis brachten mir Entspannung.20200113_153721

Da hatte meine Menschen eine tolle Idee. Sie setzten mich zum Charles und der alten Dame Sissi ins Zimmer. Sofort sprang ich zu Charles in die Höhle. Ich glaube, es war Liebe auf den ersten Blick. Dieser hübsche Kater ist so unglaublich lieb und ließ ich bei ihm kuscheln. Hier lebte ich wieder auf. Ich magmeinen Charles so sehr und kuschelt ganz doll mit ihm.  Immerzu mag ich ihn beschnuppern. Auch mit Sissi versteht ich mich prima.

IMG-20200114-WA0002

DSC04842 DSC04843 DSC04851 DSC04855 DSC04858 DSC04450

Ach geht es mir gut und alle sind darüber froh. Ich bin jetzt wieder eine glückliche Katze. Ich bin halt noch nicht für die Umwelt im Katzenhaus bereit. Geduld, Geduld 😉

Frühling 2020

Es ist schon wieder passiert. Meine Zimmerfreunde haben ein liebes Zuhause gefunden.                 Unsere liebe alte Sissi darf ihre letzen Wochen oder gar Monate noch im Bett von ihrem neuen Herrchen Kevin schlafen und wird verwöhnt. Und mein liebster Charles genießt jetzt auch unendliche Streicheleinheiten und Liebe in seiner neuen Heim. Ihnen gehts toll…und mir?

Ich freute mich meine Leute zu sehen und spielte mit ihnen.

DSC05136 DSC05137 DSC05143

Doch ich war wieder allein und mautzte meine Zweibeiner an. Sie ließen die Zimmertür auf und ich wollte hinaus. Ich lief die Bodentreppe hinauf und versteckte mich erst einmal. Doch schon wenige Zeit später wagte ich mich hervor und beobachtete. Auf dem Boden sind nur wenige Katzen und sie sind so schön ruhig. So mag ich es. Ach ja und hier auf diesem Boden kenne ich mich aus.

Ich freue mich, wenn meine Menschen mich Leckerlis naschen lassen. Sie redeten mit mir und ich antwortete oft.

DSC05909 DSC05913

DSC05908

Jeden Tag wurde ich ein wenig mutiger. Eines Tages wagte ich mich die Bodentreppe hinunter bis in die Küche. Meine Menschen freuten sich über meine Tapferkeit sehr.

DSC05807

Eine Woche später lief ich durch den Flur. Karlchen beschnupperte mich. Das mochte ich zwar nicht, aber ich lies es über mich ergehen. Alle Katzen waren nett zu mir.DSC05805 DSC05806

 

So getraute ich mich bis zur Haustür. Toll! …..Ich staune…..so etwas habe ich ja noch nie gesehen. Meine Ohren wackeln bei den neuen Geräuschen. Vogelgezwitscher und ein leises Hämmern aus Nachbars Garten. Und wie die Luft schnuppert. Ich strecke mein Näschen hoch in die Luft.

 

DSC05772DSC05751

Großartig! Das gefällt mir!

 

 

 

 

 

 

 

Nun war ich obermutig.                     DSC05765Ich verlies das Haus.                                                Susi kam nun und beschnupperte mich interessiert. Mir war das in diesem Moment egal.                Ich schaute von links nach rechts.

Schließlich schlich ich mich zwischen den Katzen in das Gras. Ich stand eine ganze Weile und staunte. Dann überlegte ich, ob ich weiterlaufe. Ach nein….für den Anfang reicht es.                  Heute war ich so richtig mutig. Meine Zweibeiner lobten mich sehr.  Dann ging ich zurück ins Haus.

DSC05770In der Mitte stehe ich….seht ihr mich?

 

 

Die Geschichte geht demnächst weiter!

                                                                 Ob Maja einmal ihre letzte Scheu verliert?

                                                                 Läßt sie sich irgendwann einmal streicheln?

                                                                                                                                                                                                Wir sind gespannt !!!